[Rezension] Nadiya & Seth – Dunkle Hoffnung

Nun ist sie endgültig zu Ende, die Reise um die Mondkinder, um Darian & Victoria, um Nadiya & Seth.

Nadiya & Seth – Dunkle Hoffnung

von Stefanie Hasse

IMG_4223

**Wenn eine Prophezeiung die ganze Welt verändert** 

Noch immer gelingt es Nadiya nicht, Seth den wahren Grund ihrer besonderen Verbindung zu offenbaren. Doch aufgeben ist für die Schicksalsträgerin keine Option und so versucht sie weiter, Seth von seinem grausamen Vorhaben abzuhalten. Zutiefst verletzt durch den vermeintlichen Verrat Nadiyas versucht der dunkle Prinz nämlich alles, um sein Leid zu vergessen und jeden spüren zu lassen, welch großes Loch sie in seiner Brust hinterlassen hat. Die Zukunft hat jedoch ihre ganz eigenen Pläne für Nadiya und Seth und so bringen geheimnisvolle Visionen und überraschende Begegnungen den Lauf der Geschichte erneut ins Wanken…


Nachdem ich Anfang des Jahres im Rahmen einer persönlichen Challenge von Steffi bereits die Trilogie ‚Darian & Victoria‘ förmlich inhaliert habe, war für mich klar, die weiterführende Dilogie muss ich unbedingt lesen.

Seit dem 2. Februar 2017 wartete ich also sehnsüchtig auf das große Finale der Kinder des Mondes. Das Finale der Dilogie ‚Nadiya & Seth‘. Am 4. Mai ist es endlich erschienen und heute Nacht habe ich es beendet. Und ich kann euch sagen, ich bin unendlich traurig, dass es nun tatsächlich vorbei ist.


Das Cover unterscheidet sich bis auf die Farbe und den Titel nicht von dem des ersten Bandes. Und wie auch dort, gefällt es mir unheimlich gut.

Die Handlung knöpft nahtlos an das Ende des ersten Teils an und reißt einen direkt wieder völlig mit.

Die kapitelweisen Perspektivwechsel Nadiya – Seth machen die einzelnen Handlungen der Personen klar verständlich und nachvollziehbar. Die Kapitel sind, wie man es von Steffi bereits kennt, sehr kurz und knapp gehalten und beinhalten jedes Mal einen Cliffhanger, was es quasi unmöglich macht, das Buch beiseite zu legen. Wenn man dann, wie ich, in der Mittagspause liest und dann aufhören muss, um weiterzuarbeiten, lässt einen das fast durchdrehen *lach* Gegen Ende des Buches lernen wir auch noch eine weitere Erzählperspektive kennen, welche das aber ist, müsst ihr natürlich selbst herausfinden 😉

Die Handlung ist wieder so packend und ohne jegliche Pause, das man kaum zum Durchatmen kommt. Einige bekannte Charaktere tauchen auch tatsächlich auf, worüber ich mich dermaßen gefreut habe und wohl eine ganze Weile dämlichst vor mich hingegrinst habe *lach*

Einziges Manko sehe ich darin, dass gerade im Mittelteil alles ein wenig zu schnell abgehandelt wird.

Vor allem auch der große Showdown war meiner Meinung nach viel zu schnell vorbei, hier hätte man ein bisschen mehr rausholen können, da hätten dann ein paar Seiten mehr nicht geschadet.

Die Geschichte selbst lässt aber absolut keine Wünsche offen und ist ein echt würdiger Abschluss der Geschichte um die Kinder des Mondes.

Mein Fazit:

Lest diese Bücher – zuerst ‚Darian & Victoria‘ und danach ‚Nadiya & Seth‘ und am besten alle direkt hintereinander weg. Ganz klare Kauf- und Leseempfehlung!

Zu schade, dass es die beiden Reihen nicht als Prints gibt. Sie gehören dennoch zu meinen liebsten Reihen.

Einfach genial!

Ich vergebe 4,5 von 5 Flammen für diesen wirklich gelungenen Abschluss 🔥🔥🔥🔥

[Rezension] Raven’s Blood

Endlich ist es soweit und auch ich kann euch meine Rezension zu diesem Schmuckstück vorstellen. Gestern Abend habe ich das Buch beendet und wirklich lang überlegt, wie ich meine Meinung am besten in Worte fasse und aufschreibe.

Aber lest selbst 🙂


Raven´s Blood – Pechschwarze Schwingen, Band 1

*Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird**

Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…

012.JPG

Fangen wir beim Cover an.

Zugegeben, mein erster Gedanke als ich das Mädchen auf dem Cover sah, war tatsächlich Clary Fray (Lily Collins) aus „Die Chroniken der Unterwelt“ *lach*

Das Cover ist dennoch sehr schön und hat mich direkt angezogen. Ich war von Anfang an sehr gespannt auf das, was nach diesem hübschen Titelbild kommt.


Womit wir auch direkt beim Anfang der Geschichte wären 🙂

Alles fängt mit einer etwas verstrickt verworrenen Liebesgeschichte an, einem tragischen Schicksal, viel Traurigkeit und der eigenen Familie.

Man wird von Anfang an hineingerissen in die Geschichte. Fängt es doch sehr angenehm an – wir liegen im wunderschönen sommerlichen Kalifornien in einem noch schöneren Haus in direkter Nähe zum Strand… Doch diese Idylle ist nicht von Dauer, denn schon im ersten Kapitel kommt der erste … ich nenne es mal „Schock“.

An dieser Stelle möchte ich gern ein sehr passendes Zitat aus der wirklich absolut passenden Rezension von Anna, auch bekannt als Fuchsias Weltenecho, einfügen:

Anfangen möchte ich hier mit der Geschichte… beginnt sie zunächst leicht und sommerlich, ziehen bald schon dunkle Gewitterwolken auf. Immer mehr gerät man mit Alexa in einen Strudel der Ereignisse und denkt sich dann: was zum Teufel?

Und von da an war ich gefangen. Ich konnte das Buch kaum noch beiseite legen (wenn denn mal die Zeit war, um zu Lesen *hust*). Und ich dachte mehr als einmal dieses „was zum Teufel!?“

Man darf über diese Geschichte tatsächlich gar nicht viel verraten, denn das würde tatsächlich von Anfang an spoilern.


Ich konnte mich so gut in die Gefühle und Emotionen der Protagonistin Alexa hineinversetzen, denn genauso wie sie, war auch ich völlig überwältigt von all den Eindrücken, dermaßen verwirrt über die ständig wechselnden Szenen, Orte und Geschehnisse. Mein Herz schlug gerade wieder langsamer, da knallte es schon wieder und ich war wieder hellwach.

Ich finde die Idee, die die Autorin hier hatte, wirklich sehr gelungen und aufgrund des Klappentextes hätte ich niemals erwartet, was der Verlauf der Geschichte wirklich bringt. Eine wirklich unglaublich unvorhersehbare und gute Story. Dass die Familie hier eine große Rolle spielt, hat mir sehr gut gefallen.


Was mich zu meine Fazit bringt;

Eine wirklich gelungene Geschichte. Eine Mischung aus Romanze und Fantasy, aus Spannung, Verrat, Verlust und Liebe.

Und auch hier möchte ich gern noch einmal ein Zitat aus der Rezension von Fuchsias Weltenecho einbauen, das meiner Meinung nach den sprichtwörtlichen Nagel auf den Kopf trifft und definitiv das wiedergibt, was ich fühlte, als ich die letzte Seite gelesen hatte:

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass es von mir eine klare Leseempfehlung ist, wenn man Fantasy und Liebe, vermischt mit altbekannten Gesichtern mag, die dem ganzen etwas Magisches geben.
Ein Spiel mit manchen Klischees, vermischt mit etwas ganz Neuem ergibt eine explosive Mischung. Wer weiß, ob in der Fortsetzung nicht der ganz große Knall kommt?
Denn ich denke, wir kratzen gerade an der Oberfläche des Ganzen und wissen noch nicht ein Mal Ansatzweise, wohin uns diese Reise führen wird.

Wir sehen uns beim Kampf gegen IHN. Wir werden unsere Kräfte vereinen, wir sind Rabenkinder.

Von mir gibt es 5 von 5 Flammen 🔥🔥🔥🔥🔥

Mein Lesemonat April 2017

Hallöchen ihr da draußen. 🙂

Es hat ein neuer Monat begonnen, also ist es höchste Zeit für den Rückblick zu meinen gelesenen Büchern im vergangenen Monat.

Wie ihr vermutlich wisst, habe ich im April einen „Drachenmond-Monat“ gemacht, ich habe also ausschließlich Bücher aus dem Lieblingsverlag gelesen. Einfach, um den SuB mal ein bisschen abzubauen (okay, ob das jetzt wirklich geklappt hat, darüber lässt sich ja streiten *hüstel*


 

059

Wie ihr seht, habe ich letzten Monat 5 Bücher gelesen, ein weiteres habe ich angefangen, bin damit aber leider nicht fertig geworden. 😦

Mein Highlight diesen Monat?

Definitiv ‚Rockherz‘ von Alexandra Fischer! Ich habe selten ein Buch gelesen, dass in mir solche Emotionen hervorgerufen hat und meine Gefühle Achterbahn hat fahren lassen. Ein Grund mehr, warum ich mich so sehr auf die Fortsetzung freue, die voraussichtlich im Herbst 2017 erscheinen soll *hüpf*

Definitiv ein neues Herzensbuch!

Dicht gefolgt von ‚Ein Hauch von Schicksal‘, das Buch hat mich in eine mir völlig fremde und so dermaßen spannende Welt entführt, dass ich es kaum beiseite legen konnte.

Enttäuscht hat mich tatsächlich ‚Die Schattenkriegerhexe‘. Warum, könnt ihr gern nochmal in meiner Rezension auf meinem Facebook-Blog nachlesen.

‚Ein Himmel aus Lavendel‘ und ‚Ungenügend‘ liegen im guten Mittelfeld. 🙂


 

Kennt ihr „schon“ eines oder sogar mehrere dieser Bücher?

Und welches Buch war euer Highlight im April? Erzählt doch mal! 🙂

 

[Unboxing] Lesekatzen Buchbox – Sonderbox Märchen 2.0

Guten Abend ihr Lieben,

heute kam endlich ein lang ersehntes Päckchen bei mir an; die Lesekatzen Buchbox.

022

Aber vorsicht!: Diese Sonderbox ist nichts für schwache Nerven!

Nach dem Öffnen stieg mir direkt ein ganz bezaubernder Duft in die Nase, welcher besondere Badeperlen barg. Die Badeperlen sind von BLOOS Kosmetik in der Duftrichtung „Apfel“ und glaubt mir, sie duften wirklich wie Apfel.

024

„The Book of Advanced Spells“, was könnte das wohl sein!? Ein sehr hübsches Notizheft von Literary Emporium mit viel Platz für meine Gedanken. 🙂

Wollt ihr wirklich sehen, was sich in den geheimnisvollen kleinen Beutelchen und natürlich hinter dem verpackten Buch  verbirgt? 😉

Dann lest weiter …

Links ein echt extrem cooler Taschenspiegel mit Disney-Motiv und ein süßes Maleficent Magnet Lesezeichen.

Rechts ein Lesebändchen mit kleinem Schwert und eine echt schöne Kette von Guili’s Needful Things.

Und nun das Herzstück der Box: das Buch! *hüpf*

Ich muss gestehen, ich habe davon bisher noch nichts gehört, offiziell erscheint es auch erst am 28.04.2017 und Annika hat es doch tatsächlich geschafft, uns Buchbox-Bestellern die limitierte farbige Ausgabe (ich habe Nr. 96 von 200 *quiiiiieeetsch*) in die Boxen zu schaffen.

Eine Überraschung die ihr, wie ich finde, wirklich sehr gut gelungen ist.

Bei dem Buch handelt es sich um einen Kurzgeschichtenroman als Sammelband. Er soll düster, dreckig und blutig sein, so habe ich gehört *vorsichtig um die Ecke schiel*…

Und dazu gab es noch wirklich coole Postkarten und Lesezeichen und natürlich einen Aufkleber mit Signaturen der Autoren.

Aber seht selbst:

027

Ich hab auch mal den Klappentext für euch:

In Saint Falls hat das Verbrechen einen Namen: den des großen, bösen Wolfs.

Die Kriminalität hält die Stadt fest im Griff. Polizisten haben längere Finger als die, die sie hinter Gitter bringen, die legendären Straßenrennen von Hase und Igel fordern regelmäßig Tote und sogar Erstgeborene werden gegen eine arrangierte Hochzeit in die Oberschicht eingetauscht.
Wolfs Syndikat thront über all dem. Seine dunkle Fee versorgt die Dealer mit dem besten Schnee von Miss H. und macht dabei auch vor Rose, der Tochter des Bürgermeisters, nicht halt. Währenddessen bezirzen die Prinzessinnen ihre Freier in Wolfs Stripclub, dem Happy End, unter ihnen ein ganz besonderes Mädchen mit einem roten Cape.
Doch Wolf ist nicht der Einzige, der die Unterwelt sein Eigen nennen will: Beast gewinnt mehr und mehr an Einfluss.

Als ein mächtiges Drachenei auftaucht, das sowohl Beast als auch Wolf in die Finger bekommen wollen, steht der Krieg zwischen den beiden Gangsterbossen unmittelbar bevor …

Die Geschichte von Saint Falls‘ Unterwelt in 19 Märchenadaptionen


 

Hört sich gut an, oder was meint ihr? Kennt ihr das Buch schon bzw habt ihr schon davon gehört?

Ich bin sehr gespannt darauf, es zu lesen! 🙂

Herzlich Willkommen!

Ich freue mich, dass ihr den Weg auf meinen Blog gefunden habt und hoffe, es gefällt euch hier.

Nach einiger Zeit des Grübelns habe ich mich nun doch endlich dazu entschlossen, meinen Facebook-Blog auszuweiten und zu WordPress zu hüpfen. Hier ist es doch einfacher, auch mal längere Beiträge zu schreiben, Rezensionen zu veröffentlichen und trotzdem alles direkt auffindbar zu haben.

Also, ich wünsche euch viel Spaß hier und viele tolle Lesestunden. 🙂

17269898_471823716274687_1418345532_o